Vorstand

Silvia Podlisca

Obfrau

Dipl. Lebens- und Sozialberaterin

Psychololgische Beraterin

Sexualberaterin

Supervisorin

AufstellungsleiterIn
Kinesiologin

www.ifge.at

Dr. Josef Ferber

Kassier

1979 Eröffnung der Tierklinik Simmering.
Jahrelange Tätigkeit als Amtstierarzt in Wien. Derzeit tierärztlicher Leiter der Tierklinik Simmering, Vorstand BvTGPB und Referent am IFGE



Silvia Podlisca ist Expertin der ersten Stunde auf dem Gebiet der tiergestützten psychologischen Beratung. Durch ihre große Liebe zu Tieren und ihr geschicktes Händchen für Hund und Katz‘ hat die langjährige psychologische Beraterin bereits früh begonnen, Tiere in ihre Arbeit mit KlientInnen einzubinden. Aus ihrem Konzept „Beratung und  Bewegung mit Hunden“, bei dem sie spezielle Beratungseinheiten durch Spaziergänge in der Natur gestaltete, entstand bald die Idee, die Bewegungseinheiten zu erweitern. KlientInnen konnten ihre eigenen Vierbeiner mitnehmen, die bei den Spaziergängen sowohl mit ihren BesitzerInnen als auch mit den Institutshunden interagierten. Die dabei beobachteten, positiven Effekte auf den Beratungsprozess machte Silvia Podlisca bald auch ihren anderen KlientInnen in der täglichen Praxis zugänglich. Schnell war für sie klar, dass neben Hunden vor allem auch Katzen durch ihre spontanen Einfälle und ihr besonderes Wesen von unschätzbarem Vorteil für Beratungseinheiten sein können. Drei entzückende Samtpfoten zogen bald daraufhin in ihre Praxis in Wien ein.

Heute ist ihr Institut für ganzheitliches Erleben IFGE nicht nur für seine qualitativen LSB-Aus- und Fortbildungen bekannt, sondern auch für das immer beliebtere Angebot der tiergestützten psychologischen Beratung und Selbsterfahrung. Ihr „Co-Berater“-Team besteht dabei aus den sorgfältig ausgebildeten Hunden Pluto und Sally und den drei liebevoll ausgewählten Institutskatzen Roxxi, Rikki und Rosa, die heute schon wie selbstverständlich viele Beratungsprozesse begleiten. Natürlich gibt es aber auch am IFGE nach wie vor einen komplett tierfreien Bereich. Silvia Podliscas Institut ist dabei das erste und einzige in Österreich, welches das Upgrade zum/zur Tiergestützten psychologischen BeraterIn anbietet. Auch privat hat sie ein großes Herz für Tiere. Seit Jahren kümmert sie sich nicht nur liebevoll um ihre persönlichen Stubentiger, sondern übernimmt auch Patenschaften für Tierheimkatzen. Da ihr das Wohl der Tiere ein besonderes Anliegen ist, bringt sie sich tatkräftig als unterstützendes Mitglied im Tierschutzverein ein.

Der promovierte Veterinärmediziner hat seine Liebe zu Tieren schon früh zum Beruf gemacht. Nach seinen Stationen als Amtstierarzt der Gemeinde Wien und als stellvertretender Leiter der Wiener Landeskommission für Zoonosen übernahm Dr. Josef Ferber im Jahr 2016 wieder die tierärztliche Leitung der Tierklinik Simmering, welche er bereits 1979 gemeinsam mit seiner Frau gegründet hat. Dr. Josef Ferber ist langjähriger Kooperationspartner des IFGE in Wien. Dort leitet er nicht nur die Seminare „Erste Hilfe und Körpersprache“ für Hunde und Katzen, sondern begleitet als Referent auch die Fortbildung „Systemische Tieraufstellung“ und das Upgrade „Tiergestützte psychologische Beratung“. Sein unnachahmliches Engagement für Tiere ist dabei im Speziellen hervorzuheben. Noch zu Zeiten, vor denen das IFGE überhaupt existierte, setzte Silvia Podlisca ihr Vertrauen in Dr. Ferber, der für Haustiere jeder Art in seiner tierärztlichen Funktion auch um zwei Uhr Früh ausrückte, wenn ein Notfall vorlag. Sein Einsatz für Tiere und ihre BesitzerInnen war, ist und bleibt bemerkenswert. Da artgerechte Tierhaltung und Tierschutz seine wichtigen Herzensanliegen sind, ist es ihm ein besonderes Bedürfnis, sein Wissen in Seminaren und Kursen weitergeben zu können. Für ihn ist unerlässlich, im Bereich der tiergestützten psychologischen Beratung ein Auge auf das Wohl der eingesetzten Tiere zu haben. Aus diesem Grund waren auch für ihn die Gründung des Berufverbandes und die damit einhergehende Entwicklung von Richtlinien ein wichtiger Schritt in Richtung einheitlicher Qualitätsstandards. Als Vorstandsmitglied mit langjähriger Erfahrung in der Veterinärmedizin und Tierhaltung sind sein Wissen und seine Unterstützung für den Berufsverband von großem Wert.