Erste Hilfe für Katzen am IFGE Burgenland


Für Katzen gilt in der Ersten Hilfe das gleiche Prinzip wie bei Mensch & Hund: entscheidend ist, in den ersten Minuten rasch und richtig zu reagieren.

 

Um auch in Notsituationen mit Katzen Ruhe und einen kühlen Kopf zu bewahren, wird es im März 2020 am IFGE Burgenland ebenso ein speziell auf Stubentiger zugeschnittenes Erste-Hilfe-Seminar geben.

 

Mit den richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen wird die bestmögliche Voraussetzung für eine erfolgreiche anschließende tierärztliche Behandlung geschaffen



Seminarinhalte

Theoretischer Teil

  • Beurteilung der Normalwerte
  • Gefahrenquellen (Kippfenster, Herdplatte, Krallenverletzungen...)
  • Verhalten des Tierbesitzers bei einem Unfall
  • ABC der Wiederbelebung
  • Wundversorgung, wann und wie schnell muss ein Tierarzt aufgesucht werden
  • Gefahren für den/die Helfer/in, wichtige Ratschläge bei Bissverletzungen, die Rechtslage (wer muss helfen, wer muss zahlen…

Praktischer Teil

  • Herz abhören
  • Puls fühlen
  • Temperatur messen
  • Atmung beurteilen
  • Untersuchung von Ohren, Augen, Zähnen
  • Wie halte ich das Tier richtig?
  • Wundversorgung und Verbände
  • Wiederbelebungsmaßnahmen (Beatmung, Herzdruckmassage bei Modellkatze)


Termin / Kosten / Ort

Leitung: Dr. Josef Ferber

Termin: 22.03.2020 von 10:00 bis 18:00 Uhr

Kosten:  € 98,- inkl. Skripten

Ort: IFGE Burgenland, 7423 Bruckgasse 1


Zahlungsbedingungen

Seminargebühren sind nach Anmeldung auf das Vereinskonto: 

 

BAWAG PSK

AT74 1400 0051 1085 5500   BIC: BAWAATWW

 

zu überweisen.

Bitte geben Sie als Verwendungszweck Erste Hilfe Katzen + Ihren Namen an. Erst nach Zahlungseingang ist der Platz für Sie fix reserviert.

 

Bei Absage bis zu 8 Wochen vor Seminar-/Lehrgangsbeginn entsteht keine Stornogebühr. Bei Absage bis 6 Wochen vor Beginn ist 50 % Stornogebühr zu bezahlen; danach die volle Seminar-/Lehrgangsgebühr und ein Vertragsrücktritt ist ausgeschlossen.


Allgemeine Geschäftsbedinungen

Bei Krankheit seitens der Kursleitung kann es zu Terminverschiebungen oder Traineränderungen kommen.

Die Schweigepflicht bezüglich der Privatsphäre der KursteilnehmerInnen ist anzuerkennen. Etwaiger Zahlungsverzug wird dem gerichtlichen Mahnwesen zugeführt. Gerichtsstand ist das zuständige Gericht in Wien. Bei Abbruch oder Fernbleiben von Ausbildungen werden keine Kosten rückerstattet oder erlassen.
 

Alle Teilnehmer/innen erhalten eine Bestätigung über fachliche Fortbildung.


Anmeldung

Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den AGB zu. Die Widerrufsbelehrung und Datenschutzerklärungen wurde gelesen und akzeptiert.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.